Unsere Pferde

Veröffentlicht am

Gut ausgebildet sind unsere Araber- und Berberpferde für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet – trittsicher, ausdauernd und an wechselnde Reiter gewöhnt.

Unsere Lieblinge haben ihre eigenen Boxen für die Nacht. Tagsüber lieben sie es draußen, denn sie sind neugierig und an allem interessiert.

reiten-djerba

Araberpferd

Die Legende über die Entstehung des Araberpferdes entstand vor Tausenden von Jahren und wurde über Generationen von den Beduinen mündlich überliefert.

Die Geschichte geht so:

Gott nahm eine Handvoll Südwind, formte daraus ein Pferd und sprach zu ihm „Ich erschaffe Dich und nenne Dich Araber…..Ich mache Dich zu einem der Wunder dieser Erde……..Ich schenke Dir den Flug ohne Flügel……“
Im Glauben der Beduinenstämme ist das Pferd ein Geschenk Gottes und musste als solches über Tausende von Jahren als reine Rasse erhalten werden. Dieses Pferd war mit allen notwendigen Eigenschaften ausgestattet, um in der Wüste zu überleben.

reiten-djerba

Die Araberpferde sind bekannt für ihre sanfte und liebevolle Art, ihr großartiges Aussehen und ihren stolzen Charakter. Sie haben sich für ihre Ausdauer und Schnelligkeit auf langen Wüstenwanderungen ausgezeichnet.

Berberpferd

Der Berber ist neben dem Araber der Begründer unserer heutigen Pferderassen.

reiten-djerba

Zwar hat er einen Teil arabischen Blutes in sich, ist aber vom Typ und Charakter zum Araber sehr unterschiedlich. Der lange, konvexe Kopf, die ausgeprägte starke Brustmuskulatur, ein kurzer, massiver Hals und der tief angesetzte Schweif an der schrägen Kruppe lassen ihn quadratisch erscheinen. Dieses Wüstenpferd erträgt große Hitze ebenso wie Kälte, braucht wenig Futter und liebt das Leben im Freien.

reiten-djerba

Vielleicht liegt es in seiner Vergangenheit als kampferprobtes Kriegspferd, dass auch der heutige Berber eine sehr starke Bindung zu Menschen eingeht. Gute Behandlung und Pflege dankt er mit Zuneigung, Treue und Mut. Seine damit einhergehende Ausgeglichenheit macht ihn zu einem idealen Familienpferd. Seiner natürlichen Veranlagung nach ausdauernd und zäh, ist er der beste Partner für Wanderreiter. Wer einmal einen Ausritt auf seinem weichen Rücken zurückgelegt, seine Trittsicherheit, seine manchmal verspielte Neugier und seinen gutmütigen Charakter, dazu die ungewöhnliche Lernfähigkeit kennengelernt hat, wird sich von “seinem Berber“ gar nicht mehr trennen wollen.

reiten-djerba

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.